Loading

New York City ist der Prototyp der modernen Großstadt, Sehnsuchtsort, Kulisse unzähliger Hollywood-Filme. Für Sandra Rauch, deren Bilder Urbanität atmen, ist dieses Sujet natürlich ein Muss. Tiefe Häuserschluchten, das rege Treiben auf den Straßen – als Betrachter möchte man förmlich eintauchen in die bunte Metropole auf diesen Bildern. Beinahe glaubt man, den Lärm der Straßen und der Sirenen hören zu können.

Wahrzeichen wie das Flatiron, prägnante ästhetische Elemente des Stadtbildes wie die charakteristischen Fassaden Sohos oder die gigantischen Billboards treffen auf Ikonen der amerikanischen Popkultur. Klassiker der Comicgeschichte wie Superman oder Batman fügen sich ganz selbstverständlich in die collageartigen Stadtansichten ein. Es entsteht ein assoziatives Bild der Metropole New York, das sich aus unzähligen medialen Überlieferungen und kollektiven Vorstellungen speist.

Die bewusste Vermischung und Gegenüberstellung von Siebdruck und Fotografie tritt in einigen Arbeiten der Reihe wie etwa New York Bang, Fifth avenue oder Michael Ferrari besonders deutlich hervor. In dieser ästhetischen Verschmelzung unterschiedlicher Medien manifestiert sich die Verflechtung aus Realität und Fiktion, die unsere Wahrnehmung der Stadt prägt, ebenso wie der Verweis auf die Zeit, die Geschichte und die Kräfte der Veränderung in der Stadt, die niemals schläft.

New York City is the prototype of the modern metropolis, a place of longing, which has provided the setting for countless Hollywood films. For Sandra Rauch, whose work captures the essence of urbanity, this city is a vital source of inspiration. Her pictures invite the viewers to immerse themselves in the virbrant city life and get lost between the shadows of the skyscrapers. You can almost hear the noise of the streets and the sirens of police cars.

Landmarks like the Flatiron, characteristic aesthetic elements of the cityscape like the facades of Soho or the gigantic billboards meet icons of American pop culture. Classic comic heroes like Superman or Batman naturally blend in with the collage-like urban landscapes. The artist creates an associative image of New York, which draws upon countless media resources and our collective ideas about this city.

Sandra Rauch deliberately juxtaposes screen printing and photography, which is particularly evident in some works, such as  New York Bang, Fifth avenue, or Michael Ferrari. In this aesthetic fusion of different media the interweaving of reality and fiction, which shapes our perception of the city, becomes manifest. At the same time, these pictures point to the passing of time, history, and the forces of change within the city that never sleeps.